Anwendungsbeispiel IX

Hausteilung Burgau

Ausgangslage

Wegen eines Neubaus musste in Burgau ein Doppelhaus geteilt werden. Da die eine Seite des Hauses bewohnt ist, musste der Abriss der anderen Hälfte möglichst erschütterungsarm, sauber und schnell von statten gehen. Im Inneren des Gebäudes befanden sich noch alle Decken, Zwischenwände sowie eine Treppe.

Aufgrund dieser Gegebenheiten wählten wir den Einsatz einer Seilsäge. Um die beiden Hälften des Hauses zu trennen, wurden um das komplette Gebäude etwa 35 m Diamantseil gelegt und mit entsprechenden Führungsrollen an der zu schneidenden Zwischenwand fixiert. Nach und nach konnte somit das komplette Haus, innerhalb kürzester Zeit, mit einem sauberen Schnitt durchtrennt werden, um es anschließend mit schweren Gerätschaften einzureißen.


Bildergalerie